Aktuelle Elterninfo vom 27. April 2020

Aktuelle Elterninfo vom 27. April 2020

Liebe Eltern,

anbei einige wichtige Informationen für Sie als Eltern.

Beschulung von Jahrgang 5 und 6
Die Beschulung von Jahrgang 6 beginnt, wie ich Ihnen bereits mitgeteilt habe, am 4. Mai 2020. Jahrgang 5 soll voraussichtlich eine Woche später, am 11. Mai 2020 folgen. Aktuell erstellen wir gerade neue Stundenpläne für die Jahrgänge 5 und 6. Die Eltern dieser beiden Jahrgänge erhalten noch in dieser Woche detaillierte Informationen zum Ablauf. Sicher ist, dass die Jahrgänge in kleineren Gruppen beschult werden und einen reduzierten Wochenstundenplan erhalten.

Beschulung der Jahrgänge 1 bis 4
Wann die Jahrgänge 1 bis 4 beschult werden, kann ich Ihnen aktuell nicht sagen, weil mir keine Informationen hierzu vorliegen. Sicher ist diese Entscheidung auch davon abhängig, wie sich die Infektionszahlen in nächster Zeit entwickeln.

Notbetreuung
Die Berufsgruppen, denen eine Notbetreuung zusteht, wurden erweitert. Zudem haben nun auch Alleinerziehende einen Anspruch. Die aktuelle Liste der Berufsgruppen finden Sie unter https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/notbetreuung/. Melden Sie sich bitte im Sekretariat bei Frau Torquato, sollten Sie eine Notbetreuung in Anspruch nehmen wollen. Derzeit findet die Notbetreuung am Standort Bergstraße statt.

Homeschooling
Das Homeschooling wird weiterhin realisiert wie Ihnen mitgeteilt. Bitte gehen Sie unbedingt mir der Klassenleitung ins Gespräch, sollte der Umfang der Wochenarbeitspläne für Sie nicht machbar sein. Diese Rückmeldungen sind auch deshalb für die Klassenleitungen wichtig, um einschätzen zu können, wo nachgesteuert werden muss. Nicht immer ist es einfach, das richtige Maß an Aufgaben zu finden, umso wichtiger ist eine Rückmeldung Ihrerseits.

Eine Anmerkung: ich habe von einigen Lehrerinnen und Lehrern die Rückmeldung erhalten, dass in ihren Klassen darauf gedrängt wird, Online-Unterricht via Videotools zu realisieren. Hierzu habe ich bereits eine Aussage getroffen. Derzeit kann ein solcher verlässlicher Online-Unterricht nur auf freiwilliger Basis erfolgen. Bitte bedenken Sie, dass der Präsenzunterricht in den Jahrgängen 5 und 6 mehr als doppelt so viele Lehrerstunden erfordert als im Normalfall. Dies bedeutet, dass auch einige Lehrkräfte aus den unteren Klassen herangezogen werden müssen, die dann aber trotzdem noch die Materialien für ihre eigenen Klassen zusammenstellen und rückmelden müssen. Unter anderem auch deshalb können wir derzeit nur verlässlich und flächendeckend die Wochenpläne realisieren. Inwieweit das Homeschooling von einzelnen Lehrkräften über den gegebenen Rahmen der Wochenpläne hinaus ausgebaut bzw. erweitert wird, obliegt aktuell noch der Entscheidung der Klassenleitung.


Leistungsbewertung
Seit vergangenen Freitag gibt es eine Aussage der Senatsverwaltung bezüglich der Leistungsbewertung im Homeschooling. Demnach ist es so, dass wir einzelne Arbeitsergebnisse bewerten dürfen. Dabei gilt der Grundsatz, dass sich durch die Bewertung von Hausaufgaben im Vergleich zum ersten Halbjahr nur verbessert werden kann, nicht aber verschlechtert. Wir werden im Team besprechen, welche Form der Leistungsbewertung wir an unserer Schule bzw. in den einzelnen Fächern und Jahrgängen umsetzen. Im Anschluss werden wir Sie informieren, wie wir weiterhin vorgehen.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche!

Mit freundlichen Grüßen,

Iljana Lott