Schüler*innenhaushalt - wir sind dabei!

Schüler*innenhaushalt - wir sind dabei!

Unsere Schule nimmt am Schüler*innenhaushalt teil! Insgesamt werden wir drei Jahre an diesem Projekt mitwirken – und darüber freuen wir uns sehr!

Was ist der Schüler*innenhaushalt?

Der Schüler*innenhaushalt ist ein Projekt, mit dessen Hilfe die Schülerinnen und Schüler lernen, wie man Entscheidungsprozesse steuert und durchführt. Die Ideen der Kinder stehen beim Schüler*innenhaushalt im Mittelpunkt, denn die Schülerinnen und Schüler bestimmen in einem demokratischen Prozess selbst über ein eigenes Budget und gestalten so gemeinsam ihre Schule mit.

Wofür darf das Geld ausgegeben werden?

Das Geld darf für Lehrmittel und Ausstattung verwendet werden. Alles, was Folgekosten verursacht, darf nicht angeschafft werden. Auch Baumaßnahmen sind nicht umsetzbar, weil die Kosten nur schwer abzuschätzen sind.

Wie läuft der Schüler*innenhaushalt ab?

Für die Durchführung des Schüler*innenhaushalts steht uns ein Zeitraum zur Verfügung, der in bestimmte Phasen eingeteilt ist. Alles beginnt mit der Phase der Vorbereitung, die in der Regel drei bis fünf Wochen dauert. Im Anschluss folgt die Phase der Durchführung, die etwa drei Wochen in Anspruch nimmt. Am Ende kommt die Phase der Umsetzung.

Unter dem folgenden Link kann man einsehen, in welcher Phase des Schüler*innenhaushalts wir uns befinden und welche Ideen von den Kindern eingereicht wurden.

https://padlet.com/msuchardt1/yaezyntw0oiij6z0

Ansprechpartnerin für den Schüler*innenhaushalt ist Frau Madlen Suchardt.